Alle Jahre wieder...

... begeben sich Jäger in den steilen, nach Süden gerichteten Berghang 'Bütziflue', welcher auf rund 900 Meter über dem Meer, oberhalb der Gemeine Brunnen-Ingenbohl liegt.

Sepp Waldvogel und Gusti Mettler nach erfolgter Arbeit

So fand dies turnusmässig auch in den Abendstunden vom Dienstag, 23. Juli 2019, statt, als sechs Jäger der Jagdgruppe 'Vögi' die sogenannte Freihaltefläche im Wald mittels dem Einsatz von leistungsstarken Rasentrimmer und Laubbläser offen hielten.


Die hierbei bearbeitete Fläche wies eine Grösse von rund 27 Aren auf und konnte dank dem Grasschnitt durch den Landwirt Josef Ulrich, welcher bereits am Vortag erfolgte, um ein Vielfaches entspannter vom Heu 'befreit' werden. Das bei der Pflege von Freihalteflächen der Hege gewonnene Heu, wurde am Waldrand deponiert, welches bereits in früheren Jahren durch das Wild in strengen Wintern sehr gerne angenommen worden ist.


Nach erfolgter Arbeit, welche in einem Umfang von 17 Mannstunden geleistet wurden, genossen wir bei immer noch knapp 30° Celsius den Ausblick auf den Urnersee, bei einem durch Heidi Waldvogel-Ulrich im Vorfeld vorbereiteten "Waldfäscht".

Im Einsatz für die Hege standen Werner Wappis, Patrick Waldvogel, Sepp Waldvogel, Gusti Mettler, Dominik Annen und Cyrill Albisser.

Schwyzer Kantonaler Patentjäger Verband

Impressum:

Sepp Waldvogel

Büölplatz 17

6440 Brunnen

Telefon 041 820 43 42

sepp.waldvogel@schwyzer-jagd.ch